KREUZFAHRTTERMINALE
COLUMBUSKAJE

Anschrift:
Columbusbahnhof, Bremerhaven

Bauherr:
BremenPorts GmbH Bremerhaven

Gutachten:
1998

Ausführung:
2000-2003

Bauleitung:
Campe Campe Janda Architekten

Arbeitsgemeinschaft mit:
Westphal + Partner, Bremerhaven

Fotos:
Klemens Ortmeyer (Außenaufnahmen)

 

Umbau des alten Columbusbahnhofs aus den sechziger Jahren zu einem modernen Terminal der Seetouristik. Grundlage der Baumaßnahme ist das Gutachten, wonach vorgesehen war den Mittelbau abzubrechen, den Nordflügel zu entkernen und das Gebäude zur Seeseite hin mit einer Glasfassade zu öffnen. Realisiert wurde ein reduziertes Programm, wesentlich die Neuorganisation der Funktionsabläufe für den Passagierabfertigungsbetrieb und die Erneuerung der Fassaden. Im Erdgeschoss, das ehemals dem Stückgutverkehr vorbehalten war, wurden die Abfertigungsbereiche mit der Sicherheitskontrolle untergebracht, im 1. Obergeschoss entstand eine lichtdurchflutete Wartehalle, die die Passagiere mit ihren skandinavischen Flair und dem Blauband-Cafe auf den Aufenthalt an Bord einstimmt. Zwei Gleise des ehemaligen Columbusbahnhofs wurden zugunsten eines Bussteigs zurückgebaut. Ein transparenter Hochsteg verbindet die Fahrgastbrücken und ermöglicht den witterungsgeschützen Übergang zu den Schiffen. Am neuen Terminal können bis zu drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig abgefertigt werden.